Anmelden
Warenkorb (0)

17.05.2018 | Fitness to go: Fünf Übungen für einen straffen Körper

Mal wieder keine Zeit für’s Training? Oder einfach keine Lust? Ganz ohne geht aber nicht. Wir haben fünf Übungen für den ganzen Körper zusammengestellt. So können Sie ganz einfach jeden Tag ein bisschen was für Ihre Figur tun. Der Zeitaufwand ist überschaubar, die Wirkung hingegen grandios. Viel Spaß!
 
[mehr...]

09.05.2018 | Die Kräfte der Natur nutzen: Element Erde

Es hilft ungemein beim Entspannen, wenn wir uns von der kopflastigen Welt abwenden, deren intellektuelle Ansprüche und Sorgen uns fesseln. Dafür gibt es zahlreiche Möglichkeiten, von bestimmten Yogaübungen bis zu Chakra-Meditationen. Eine der wirkungsvollsten ist es, einfach mit Erde zu arbeiten.
 
Backen Sie Matschkuchen!
Was für ein herrliches Gefühl, mit den Händen im Matsch zu graben und einfach mal wieder einen Matschkuchen backen. Geben Sie Erde in einen Eimer, Wasser dazu und umrühren. Wenn die Konsistenz richtig ist, geht das Modellieren los. Formen Sie Kuchen, Männchen und was immer Ihnen einfällt – der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Viel Spaß!

Lehmmaske
750gTotes-Meer-Schlamm oder Kaolinton, 800ml Orangenblütenwasser, 8 Tropfen ätherisches Sandelholzöl
Ton in eine Schüssel geben und mmit so viel Wasser verrühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Das Öl dazugeben und glatt rühren. In einem gut geheizten Raum auf ein altes Handtuch stellen und die Masse mit den Händen auftragen. Dabei von unten nach oben vorgehen. Tragen Sie den Lehm auf Beine, Arme oder Bauch auf und ruhen Sie anschließend, bis die Schicht getrocknet ist. Das entfernt Hautunreinheiten und führt der Haut gleichzeitig Mineralien zu. Ist die Packung getrocknet, nehmen Sie möglichst viel davon mit einem alten Waschlappen ab, bevor Sie die Reste abduschen.

Stehende Steine
Manche Heilkundige schreiben Kreisen oder Reihen stehender Steine die Wirkung riesiger Akupunkturnadeln zu, die die Erdenergie anstechen. Besuchen Sie doch einmal einen solchen Ort, um etwas von dieser Kraft aufzunehmen.

Steine sammeln
Suchen Sie nach ungewöhnlichen Steinen und holen Sie sich so Erdenergie ins Haus.

Über Kiesel gehen
Die Kiesel stimulieren Akupressurpunkte an den Fußsohlen. Um einen Kieselpfad anzulegen, füllen Sie Tabletts mit verschieden großen Steinen zum Darüberlaufen auf. Noch besser: An den Strand oder ein Flussufer gehen.

Heiße und kalte Steine
Auf die Energiebahnen gelegt, mobilisieren Steine Körperenergien. Heiße vulkanische Steine lösen Verspannungen, kühle Steine lindern Entzündungen.

Mit Kristallen erden
Um den Energiefluss wieder ins Gleichgewicht zu bringen und stressbedingte Blockaden aufzulösen, legen Sie sich auf den Rücken und platzieren Sie einen Bergkristall über Ihrem Kopf, einen Rauchquarz zu Ihren Füßen sowie einen Rosenquarz auf Ihrer Brust. Entspannen Sie so täglich zehn Minuten.

Basis-Chakra-Meditation
Sitzen Sie mit gekreuzten Beinen und geradem Rücken. Mit geschlossenen Augen richten Sie die Aufmerksamkeit nach innen, auf Ihren Damm. Atmen Sie ein und stellen Sie sich vor, wie Sie dieses Energiezentrum entzünden und sich die Flammen in Lotusblütenblätter verwandeln. 10 Minuten meditieren.

Erd-Atmung

Stehen Sie aufrecht, die Füße parallel und hüftbreit auseinander. Spüren Sie, wie Sie Ihren Atem tief aus der Erde durch die Füße bis hinauf zum Oberkopf ziehen. Das Ausatmen erfolgt umgekehrt, vom Scheitel bis hinunter zu den Füßen und zurück in die Erde. Lassen Sie mit dem Ausatmen auch alle Anspannung weichen.
 
Foto: Balance by twinlili/ pixelio.de
 

03.05.2018 | Locker am Schreibtisch

Stress am Arbeitsplatz schlägt sich in unserer Produktivität und Zufriedenheit nieder. Stress mindert unsere Lern- und Kommunikationsfähigkeit und kann zu Gedächtnisschwäche und Niedergeschlagenheit führen. Um sich dagegen zu wappnen, empfehlen Neurobiologen, sogenanntes Brainfood zu essen, sich ausreichend Zeit für Sport und Entspannung zu gönnen und die Arbeit hin und wieder mit Anti-Stress-Strategien zu unterbrechen.
 
[mehr...]

26.04.2018 | Die besten Dehnübungen für Fahrradfahrer

Beim Fahrradfahren findet eine enorm einseitige Muskelarbeit statt. Der optische Eindruck, den wir Fahrradfahrer hinterlassen, ist leider häufig von anatomischen Schieflagen geprägt: Verkürzte Bauch- und Brustmuskeln etwa lassen sogar durchtrainierte Radler wie Hänflinge aussehen. Mit gezielten Dehnübungen lässt sich den Verkürzungen begegnen. Und nach der Belastung fördert Stretching die Regeneration der Muskulatur, die Beweglichkeit der Gelenke bleibt erhalten, Sehnen, Bänder sowie Muskeln bleiben elastisch und unsere Faszien gleitfähig.
 
[mehr...]

19.04.2018 | Arthroseschmerzen erfolgreich loswerden

Arthrose ist die häufigste Gelenkerkrankung und das Schmerzthema Nummer 1. Ob Hüfte, Knie, Wirbelsäule oder andere Gelenke – gerade mit zunehmendem Alter gibt es immer weniger Menschen, die verschont bleiben. Mit den richtigen Übungen und geeigneter Ernährung haben wir aber die Chance auf ein schmerzfreies Leben.
 
[mehr...]

13.04.2018 | Guten Morgen: Besser Aufwachen

Aufwachen ist nicht einfach nur Aufwachen – es ist für jeden von uns etwas anderes. Eine der schönsten Möglichkeiten ist sicher, nach einer langen und erholsamen Nacht von der Sonne wachgekitzelt zu werden. Die unangenehme Variante ist es, vom Kreischen des Weckers aus dem Tiefschlaf gerissen zu werden. Die einen von uns springen nun leichtfüßig aus dem Bett und starten munter ihren Tag. Die anderen hingegen müssen sich jeden Morgen aus dem Bett quälen und mühsam in den Tag hineinkämpfen.
[mehr...]

05.04.2018 | Happy Aging mit Gemüse

Nichts ist normaler, als älter zu werden. Nichts allerdings ist negativer behaftet in unserer modernen Welt. Wie damit umgehen? Unbedingt positiv, denn nur wer lebt, kann altern. Zum Glück! Nun gibt es viele Strategien, um fit durch die zweite Lebenshälfte zu kommen. Bewegung gehört unbedingt dazu und gutes Essen – weniger, dafür besser. Vor allem Gemüse, Kräuter und Nüsse sind wahre Wunderwaffen im Kampf gegen Trägheit, für mehr Vitalität und für ein gesundes Gewicht. Wir versorgen Sie mit Fakten und einem glücklich machenden Rezept!
 
[mehr...]

29.03.2018 | Das perfekte Osterwochenende

„Hoch die Hände Wochenende!“ – die meisten von uns haben nun vier Tage Zeit, sich eine kleine Pause vom Alltag zu gönnen. Wie schaut Ihr perfektes Wochenende aus? Lange schlafen, ausgiebig frühstücken, auf dem Sofa lümmeln und endlich lesen? Stundenlang fernsehen? Was auch immer Sie am Wochenende glücklich macht – tun Sie es! Wir haben ein paar Ideen zusammengestellt, die für mehr Aktivität sorgen und dabei auch noch glücklich machen.
 
[mehr...]

23.03.2018 | Die Natur genießen

Kennen Sie schon das neueste Wundermittel auf dem Gesundheitsmarkt: Vitamin G? Nie gehört? Ganz einfach: Eine bestimmte Menge an Grünfläche und frischer Luft. In einer niederländischen Untersuchung fand man heraus, dass Menschen, die in einer grünen Umgebung leben, sich als körperlich und mental gesünder, weniger gestresst und besser integriert empfinden. Also: Raus an die frische Luft, die Sonne genießen, das erste Grün sprießen sehen und auftanken!
 
[mehr...]