24.01.2020 | Vitales Becken mit Medical Yoga - Übungssequenz zum Mitmachen

Kraft und Beweglichkeit, Dynamik und Ruhe, Spannung und Entspannung, Atmung und Achtsamkeit, Herausforderung und Routine – all das umfasst Yoga, eines der ältesten und intelligentesten Fitness-Systeme der Welt. Damit ist Yoga heute so aktuell wie zur Zeit seiner Entstehung vor mehr als 3000 Jahren. Ursprünglich war Yoga ein rein spiritueller Weg, erst im Laufe der Jahrhunderte entstanden die heute verbreiteten körperbetonten Übungsformen. Dabei haben die vielen Methoden und Techniken eines gemeinsam: Sie wirken harmonisierend und ganzheitlich heilend.
 
[mehr...]

17.01.2020 | Auf den Körper hören - die Organuhr

In den letzten Tagen wurde in der Politik sehr viel von unseren inneren Organen gesprochen. Grund genug, diese einmal einer näheren Betrachtung zu unterziehen und sich mit unserem Innenleben ein wenig auseinanderzusetzen. In jedem Fall sollten wir unsere Organe kennen und pflegen, auf dass sie uns ein Leben lang,  möglicherweise aber auch dem Nächsten gut dienen. Sind Sie beispielsweise häufig müde und überreizt? Es könnte daran liegen, dass Ihre Organuhr aus dem Takt geraten ist.
 
[mehr...]

10.01.2020 | Sieben Lebensmittelgruppen für einen gesunden Blutdruck

Es ist absolut faszinierend, was natürliche Lebensmittel im menschlichen Körper bewirken können, wie viele gefürchtete Krankheiten sich mit ihnen lindern oder sogar heilen lassen. Es gibt zahlreiche Forschungsergebnisse die belegen wie wichtig es ist Gemüse, Beeren, fetten Fisch und Vollkorngetreide zu essen, vor allem, wenn man erhöhten Blutdruck hat. Wie können wir als ganz gewöhnlicher Mensch in einem geschäftigen Alltag von diesen Erkenntnissen profitieren? Unser übervolles Alltagsleben macht es uns schwer, Gewohnheiten und nicht zuletzt Essgewohnheiten zu ändern. Und Diät halten? Nein Danke! Zum Glück ist es weitaus einfacher als Sie denken, zu einer Ernährungsweise zu finden, die sich unserem Leben anpasst, nicht umgekehrt.

Was verändert sich auf Ihrem Teller?
Davon weniger: Kochsalze, ungesunde Fette, Süßigkeiten, verarbeitete Nahrungsmittel und Alkohol sollten Sie reduzieren. Mit der richtigen Ernährung essen Sie mehr Ballaststoffe und Vollkorngetreide, Sie nehmen mehr Kalium, Magnesium und Calcium sowie natürliches Nitrat aus Gemüse zu sich, ergänzt durch gesunde Fette in den richtigen Mengen sowie Milchprodukte.  Diese sieben Lebensmittelgruppen sollten Ihren Teller füllen:

1 Gemüse
Und zwar so viel wie möglich, mindestens 6 Portionen täglich (1 Portion = 100g Gemüse). Ihr Blutdruck liebt Gemüse, wann immer auf Ihrem Teller noch Platz ist, den Sie mit mehr Speisen füllen möchten, sollte Gemüse Ihre erste Wahl sein. Gemüse senkt den Blutdruck, schützt vor Gefäßerkrankungen, Krebs, Demenz und Diabetes Typ 2, nährt die guten Darmbakterien, stärkt das Immunsystem, sättigt und hält schlank und wirkt Verstopfung entgegen. Die alles kann Gemüse, da es reich an anti-entzündlichen Stoffen, Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralien ist. Manche Gemüsesorten sind sogar besonders gut für den Blutdruck, weil sie viel Nitrat liefern.

2. Obst und Beeren
Früchte sind eine großartige Quelle für den blutdrucksenkenden Mineralstoff Kalium. 2-4 Portionen täglich ( 1 Portion = 100g essfertiges Obst bzw. 150g Beeren) machen es uns mit ihrer Süße und den wunderbaren Geschmacksnuance leicht, gesundes Essen zu genießen und stillen den Hunger auf Süßes. Sie sind reich an gesunden Mineralstoffen, Antioxidantien, Vitaminen und Ballaststoffen. Vor allem Beeren sind, was die anti-entzündliche Wirkung angeht, die beste Wahl.

3. Getreide und Kartoffel
Bis zu sechs Portionen täglich dürfen es sein (1 Portion = 30g Brot oder 60 g Nudeln, Reise & Co. Gekocht oder 2 Kartoffeln). Die wichtigste Entscheidung dabei: Vollkornprodukte. Die machen satt und enthalten reichlich Ballaststoffe, genau diese benötigen wir. Ballaststoffe nähren die guten Darmbakterien, die auf ganzer Linie wichtig sind für unsere Gesundheit. Das Vollkorngetreide sättigt, dämpft den Süßhunger, stabilisiert den Blutzucker, senkt Cholesterinwerte und beugt Gefäßschädigungen vor. Verwenden Sie bevorzugt Roggen, Gerste und Hafer, denn diese drei Sorten sind besonders förderlich für die Gesundheit.

4. Nüsse, Samen und Hülsenfrüchte
Sie liefern blutdrucksenkendes Calcium, sättigende Proteine und Ballaststoffe. 1 bis 2 Portionen am Tag dürfen es sein (1 Portion = 100g gekochte Bohnen oder 40g Nüsse oder 2 EL Kerne und Samen). Hülsenfrüchte liefern Eiweiß von höherer und stärker sättigender Qualität als die meisten anderen pflanzlichen Lebensmittel, daher sind sie die perfekte Alternative zu Fleisch. Nüsse und Samen enthalten blutdrucksenkende Omega-3-Fettsäuren sowie herzfreundliche Omega-9-Fettsäuren und sind in der ungesalzenen Variante ein toller, sattmachender Snack.

5. Milch und Milchprodukte
Sie glänzen mit sättigendem Eiweiß und sind reich an blutdrucksenkendem Calcium. Nehmen Sie nicht mehr als 2 Portionen am Tag zu sich (1 Portion = 200g Milchprodukt oder 30g magerer Käse oder 20 g fetter Käse). Gesäuerte Milchprodukte wie Joghurt, Kefir, Buttermilch enthalten lebende Milchsäurebakterien, welche die Darmgesundheit fördern und so Entzündungen entgegenwirken können. Eine gesunde Balance der Darmbakterien hebt die Stimmung, wirkt Übergewicht und Diabetes Typ 2 entgegen und wirkt sich günstig auf den Blutdruck aus.

6. Fisch, Fleisch, Geflügel und Eier
Wenig, aber von guter Qualität. Maximal 3 Portionen am Tag dürfen es sein (1 Portion= 50g Fisch oder 45g mageres Fleisch oder 1 Ei). Fisch ist aber die erste Wahl für den Bluthochdruck, er enthält die Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA. Diese werden zu Signalstoffen umgebaut, die den Blutdruck senken, Schmerzen dämpfen sowie vor Gefäßschädigungen und Entzündungen schützen. Fleisch von Tieren aus Weidehaltung, Wildtieren und Geflügel enthält hochwertiges Eiweiß und besonders viele Omega-3-Fettsäuren – betrachten Sie es aber als kleine Beilage zum Gemüse, nicht umgekehrt. Eier (bio oder Freilandhaltung) punkten mit hochwertigen Proteinen, Omega-3-Fettsäuren, den Vitaminen A, B12,D sowie Jod, Selen, Folsäure und Eisen.

7. Öl, Butter, Fette
Wenn Sie mit Hilfe Ihrer Ernährung den Blutdruck senken möchten, müssen Sie auch mit gesunden Fetten sparsam umgehen. 2-3 Portionen täglich sind erlaubt (1 Portion= 1EL der gesündesten Öle, 1 TL anderes Öl, 1 EL Dressing). Oliven- und Rapsölsenken durch die reichlich enthaltenen Omega-9-Fettsäuren die Cholesterinwerte, Leinöl und Nussöle enthalten viele Omega-3-Fettsäuren, die zur Senkung des Blutdrucks beitragen.

Jetzt sollte es ans Essen gehen. 75 köstliche Rezepte, einen Ernährungsplan für 14 fantastische Tage gespickt mit viel Wissenswertem rund um den Bluthochdruck haben die beiden dänischen Ärzte Jerk W. Langer und Jens Linnet in dem Buch „Gesunder Blutdruck in 14 Tagen“ (Südwest Verlag, EUR 22,00) zusammengetragen.
 

06.01.2020 | Den inneren Schweinehund überwinden

Kennen Sie das? Ja klar, Sie möchten sich fit halten und für die Figur etwas tun. Allein: Es bleibt so häufig nur bei den guten Vorsätzen, denn irgendwas kommt immer dazwischen. Vielleicht helfen Ihnen unsere Motivationstipps dabei, dem inneren Schweinhund nicht zu viel Platz zu lassen und ihn in die dunkle Ecke zu verbannen, in die er eigentlich gehört!
 
[mehr...]

27.12.2019 | Gute Vorsätze im Neuen Jahr!

Hand auf’s Herz: Wird auch Ihr Start ins Neue Jahr gepflastert sein mit vielen guten Vorsätzen? Diese zu fassen ist ja vielleicht noch ganz leicht, sie aber zu halten schon etwas schwieriger. Wir brauchen also eine realistische Vorstellung davon, was wir erreichen möchten. Außerdem sollten wir uns darüber im Klaren sein, dass möglicherweise der Weg das Ziel ist und das Ziel vielleicht gar nicht so schnell erreicht werden kann.
 
[mehr...]

16.12.2019 | Gelungenes Weihnachtsfest

Falls Sie bereits im Alltag häufig gestresst sind, potenziert sich Ihre Anspannung in emotionsgeladenen Zeiten vermutlich noch. Weihnachten ist so ein kritischer Fall. Der Druck zur Perfektion ist dann besonders groß - eine perfekte Familie, perfekte Geschenke, perfektes Essen. Wir haben einige Ideen zusammengestellt, die Ihnen Wege aus dem Weihnachtsstress aufzeigen. Probieren Sie es aus!
 
[mehr...]

06.12.2019 | Apfel, Nuss und Mandelkern

Apfel, Nuss und Mandelkern....... hoffentlich hat der Nikolaus nicht nur Schokolade gebracht, sondern sich auch der Klassiker im Nikolausstiefel erinnert! Denn gerade Nüsse sind wahre Allroundtalente. Die kleinen Früchtchen können richtig viel:  Sie beugen Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor, stärken Knochen und Zähne, machen Haut und Haare von innen schön.  Hinter der harten Schale steckt viel mehr als nur ein weicher Kern: Die natürlichen Powerpakete speichern größte Nährstoffmengen auf kleinstem Raum. Mit ihrem hohen Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren, Eiweißen, Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen leisten sie einen wertvollen Beitrag zur täglichen Ernährung. Welche Power in welcher Nuss steckt, haben wir hier für Sie zusammengestellt.
 
[mehr...]

02.12.2019 | Tipps gegen den Winterblues

Es ist gerade wirklich schwer morgens aus den Federn zu kommen. Wenn draußen der nass-kalte Novemberwind ums Haus pfeift und es immer noch stockfinster ist, obwohl die Jalousien bereits auf Anschlag hochgezogen sind. Einfach ungemütlich! Wer hat da nicht Lust sich noch einmal schnell um 180 Grad mit der Decke überm Kopf in die andere Richtung zu drehen?
 
[mehr...]