Anmelden
Warenkorb (0)

19.04.2018 | Arthroseschmerzen erfolgreich loswerden

Arthrose ist die häufigste Gelenkerkrankung und das Schmerzthema Nummer 1. Ob Hüfte, Knie, Wirbelsäule oder andere Gelenke – gerade mit zunehmendem Alter gibt es immer weniger Menschen, die verschont bleiben. Mit den richtigen Übungen und geeigneter Ernährung haben wir aber die Chance auf ein schmerzfreies Leben.
 
[mehr...]

13.04.2018 | Guten Morgen: Besser Aufwachen

Aufwachen ist nicht einfach nur Aufwachen – es ist für jeden von uns etwas anderes. Eine der schönsten Möglichkeiten ist sicher, nach einer langen und erholsamen Nacht von der Sonne wachgekitzelt zu werden. Die unangenehme Variante ist es, vom Kreischen des Weckers aus dem Tiefschlaf gerissen zu werden. Die einen von uns springen nun leichtfüßig aus dem Bett und starten munter ihren Tag. Die anderen hingegen müssen sich jeden Morgen aus dem Bett quälen und mühsam in den Tag hineinkämpfen.
[mehr...]

05.04.2018 | Happy Aging mit Gemüse

Nichts ist normaler, als älter zu werden. Nichts allerdings ist negativer behaftet in unserer modernen Welt. Wie damit umgehen? Unbedingt positiv, denn nur wer lebt, kann altern. Zum Glück! Nun gibt es viele Strategien, um fit durch die zweite Lebenshälfte zu kommen. Bewegung gehört unbedingt dazu und gutes Essen – weniger, dafür besser. Vor allem Gemüse, Kräuter und Nüsse sind wahre Wunderwaffen im Kampf gegen Trägheit, für mehr Vitalität und für ein gesundes Gewicht. Wir versorgen Sie mit Fakten und einem glücklich machenden Rezept!
 
[mehr...]

29.03.2018 | Das perfekte Osterwochenende

„Hoch die Hände Wochenende!“ – die meisten von uns haben nun vier Tage Zeit, sich eine kleine Pause vom Alltag zu gönnen. Wie schaut Ihr perfektes Wochenende aus? Lange schlafen, ausgiebig frühstücken, auf dem Sofa lümmeln und endlich lesen? Stundenlang fernsehen? Was auch immer Sie am Wochenende glücklich macht – tun Sie es! Wir haben ein paar Ideen zusammengestellt, die für mehr Aktivität sorgen und dabei auch noch glücklich machen.
 
Nicht arbeiten!
Machen Sie aus dem Oster-Wochenende eine Erholungsphase. Nutzen Sie die freien Tage für Ihr Wohlbefinden und für die Pflege Ihrer sozialen Kontakte, sowohl im Familien- als auch im Freundeskreis

Zeit für mich: Eine Gesichtsmaske auftragen
Besonders gut geeignet für sensible Haut: 3TL gemahlene Mandeln, 1 TL gemahlener Koriander und 2 TL Naturjoghurt zu einer dicken Paste verrühren und auf Gesicht und Dekolleté verteilen. 15 Minuten einwirken lassen, dann mit warmem Wasser abwaschen.

Kochen mit frischen Zutaten
Das Geheimnis einer guten und trotzdem schnellen Küche sind frische Zutaten aus regionalem Anbau, einfach zubereitet um Geschmack, Konsistenz und Nährstoffe zu erhalten. Frischer Salat, Tomaten, knackige Karotten, interessante Käsesorten, Geräuchertes sowie frisches Brot ergeben eine einfache, aber köstliche Mahlzeit. Und zum Nachtisch gibt es frisches Obst der Saison.

Osteressen
Laden Sie Ihre Familie oder Ihre Freunde zum Osteressen ein. Vielleicht gibt es „nur“ die oben beschriebene „Brotzeit“, vielleicht haben Sie auch Lust, den klassischen „Sonntagsbraten“ zu servieren. Genießen Sie die Tischgespräche, regen Sie zu einem Spaziergang nach dem Essen an und freuen Sie sich über die Gesellschaft!

Beruhigende Kräuter
Kräuter für Badezusätze, Tees oder Duftkissen kann man leicht selber anbauen. Schon die Hege und Pflege kann Balsam für die Nerven sein!
- Lavendel und Kamille erleichtern das Abschalten
- Melisse hilft bei Ängsten
- Pfefferminze lindert stressbedingte Verdauungsbeschwerden
- Kamille stärkt die Nerven

Brot backen
Beim Rühren und Kneten lassen sich alle schweren Gedanken und aufgestauten Spannungen vertreiben. Und wenn dann noch der Duft frisch gebackenen Brots durch das Haus zieht….
Viele tolle Rezepte finden Sie im Internet, zum Beispiel auf ploetzblog.de

Mittagsschlaf
Gönnen Sie sich ein Nickerchen, wenn Sie am Wochenende die große Müdigkeit packt. Aber nicht länger als 15 Minuten, denn sonst fallen Sie vielleicht in den Tiefschlaf, der nicht so erfrischend ist wie der sog. „Power-nap“!

Spielen Sie Tourist
Verbringen Sie einen Tag als Tourist/in in Ihrer Heimatstadt. Machen Sie eine Stadtrundfahrt oder besuchen Sie ein Museum oder ein Sehenswürdigkeit. Trinken Sie einen Kaffee im feinsten Hotel am Platz. Tun Sie einfach lauter Dinge, die Ihnen im Alltag nicht in den Sinn kämen und genießen Sie Ihren „Kurzurlaub“, denn so fühlt es sich an!

Gehen Sie ins Kabarett
Lachen senkt den Dopaminspiegel und damit zugleich den Blutdruck. Es baut Stresshormone ab und bewirkt die Ausschüttung von Endorphinen, das sorgt für allgemeines Wohlbefinden. Ein abwechslungsreiches Programm bietet z.B. das Münchner Hofspielhaus

Intensivieren Sie Ihr Fitnesstraining
Nur am Wochenende zu trainieren hat doch gar nicht den langfristigen Effekt, mögen Sie jetzt einwenden. Aber: Es ist besser als nichts! Planen Sie für Samstag und Sonntageinfach etwas mehr Zeit für Sport und Bewegung ein. Gehen Sie ausgiebig spazieren, machen Sie eine kleine Fahrradtour oder eine Trainingseinheit TELE-GYM. Die Bewegung schützt vor dem metabolischen Syndrom, der Vorstufe von Herzerkrankungen und Diabetes.
 

23.03.2018 | Die Natur genießen

Kennen Sie schon das neueste Wundermittel auf dem Gesundheitsmarkt: Vitamin G? Nie gehört? Ganz einfach: Eine bestimmte Menge an Grünfläche und frischer Luft. In einer niederländischen Untersuchung fand man heraus, dass Menschen, die in einer grünen Umgebung leben, sich als körperlich und mental gesünder, weniger gestresst und besser integriert empfinden. Also: Raus an die frische Luft, die Sonne genießen, das erste Grün sprießen sehen und auftanken!
 
[mehr...]

15.03.2018 | Termindruck standhalten

Permanent unter Termindruck zu arbeiten erzeugt Stress, der Blutdruck, Atmung und Herzfrequenz in die Höhe treibt. Auf Dauer führt so eine Situation zu Herzerkrankungen, Schlaganfällen und Depressionen. Die folgenden Strategien helfen Ihnen, mit extremen Anforderungen zurechtzukommen.
[mehr...]

08.03.2018 | Die Füße entspannen

Wer stundenlang steht, bekommt müde, schmerzende Füße. Schon das richtige Stehen kann der Schlüssel zur Entspannung sein. Wenn Ihre Füße sich nicht mehr regelrecht in den Boden krallen und das Körpergewicht ausgeglichen verteilt ist, werden die Schmerzen im Lendenwirbelbereich, in Schultern und Nacken verschwinden.
 
[mehr...]

01.03.2018 | Atmung ist Leben - Luft ist Leben

Langsames Ein- und Ausatmen senkt Puls und Blutdruck, löst Verspannungen, versorgt den Körper besser mit Sauerstoff und fördert das innere Gleichgewicht. Atmung ist etwas Gegenwärtiges und lenkt unsere Aufmerksamkeit auf das Hier und Jetzt. Sorgen treten in den Hintergrund. Kräfte der Luft wie Wolken und Wind helfen uns, mit der Lebenskraft Chi oder Prana in Verbindung zu treten. Unsere besten Tipps, wie Sie die Kraft der Luft für sich nutzen können.
 
[mehr...]