15.02.2019 | Trinken Sie genug?

Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen, Müdigkeit und Gedächtnisverlust. Die Ursache dieser Beschwerden liegt häufig darin, dass wir viel zu wenig trinken. Wenn unser Gehirn, das zu fast 95 Prozent aus Wasser besteht, mit zu wenig Flüssigkeit versorgt wird, sendet es Schmerzsignale aus, um den Mangel anzuzeigen. Deshalb sollten Sie bei auftretenden Kopfschmerzen zunächst einmal an einen möglichen Wassermangel denken.
[mehr...]

08.02.2019 | Mehr Bewegung für gesunde Gelenke

Bewegung hilft bei der Bewältigung von Gelenkschmerzen und Ihr gesamter Organismus profitiert! Die Pfunde purzeln leichter und bei Arthrose wirkt sanfte Bewegung besonders gut dem Knorpelverschleiß entgegen. Die Kunst besteht darin, das richtige Maß von Aktivität und Ruhe zu finden.
 
[mehr...]

31.01.2019 | Bewegen Sie sich genug?

Wenn Ihnen z.B. das Treppen steigen schwer fällt, wenn Sie nach ein paar hundert Metern Gehen außer Puste sind, wenn Sie keine 15 Sekunden auf einem Bein stehen können, ohne sich festzuhalten und einen Purzelbaum zu schlagen unmöglich geworden ist, dann spüren Sie die ersten Anzeichen für Bewegungsmangel!
 
[mehr...]

25.01.2019 | Achtsam abnehmen - entspannt und genussvoll!

Wiegen Sie zu viel? Haben Sie es schon erfolglos mit Diäten und Kalorienzählen probiert? Dann wird es höchste Zeit, einen neuen Weg zu gehen. Die Tür, die zum Wunschgewicht führt geht nach innen auf, denn alle äußeren Maßnahmen greifen zu kurz. Die Achtsamkeit ist der Zauberschlüssel, der diese Tür öffnet. Im Gegensatz zu Diäten engt der Weg der Achtsamkeit Sie nicht ein. Im Gegenteil: Er gibt Ihnen die Möglichkeit, eigene Erfahrungen zu sammeln, neue Einsichten zu gewinnen und wieder mehr Freude am Essen (und vielleicht sogar am Leben!) zu finden.
 
[mehr...]

18.01.2019 | Fußschmerzen? Nein Danke!

Die Füße spielen in unserem Leben die tragende Rolle: Mit ihnen laufen wir, sie tragen uns bergauf, bergab und geradeaus, sie erlauben uns Luftsprünge. Im Laufe unseres Lebens müssen unsere Füße ganz schön viel mitmachen und das fordert seinen Tribut.
 
[mehr...]

11.01.2019 | Lichtblicke - Bye bye Winterblues

In den Sonnenstudios geht es in trüben Zeiten zu wie samstags bei Aldi. Im Januar ist die Auslastungsrate am größten. Weil dort kein Schatten auf die Seele fällt. Unsere Tipps für sonnige Zeiten im Winter sind hautfreundlich, gesund und effektiver.
 
Sonne für die Seele
Ein wolkenloser Himmel ist natürlich unschlagbar. Aber unser körpereigenes Stimmungsbarometer, die Zirbeldrüse, gibt sich mit weitaus weniger zufrieden. Schon ein halbstündiger Aufenthalt im Freien, selbst bei Nebel und Regen, baut den Melatonin-Überschuss ab und sorgt für Wohlbefinden. Menschen, die sich wie Grottenolme nur in Innenräumen aufhalten, trifft der Winterblues stärker. Sie haben ein höheres Schlafbedürfnis, werden schlapp, lust-, energie- und interesselos und nehmen leichter zu. Denn auch der Stoffwechsel wird durch Licht angeregt. Normale Glühbirnen mit Werten von rund 200 bis 300 Lux reichen da nicht aus. Die Räume erscheinen zwar hell, doch das vegetative Nervensystem nimmt diese Lichtstärke nicht wahr. Also: Gehen Sie nach draußen, auch wenn es stürmt und schneit. Bummeln Sie in der Pause durch die Stadt, fahren Sie am Wochenende an einen See, in die Berge oder ans Meer. Da ist das Licht am intensivsten.

In Gelb baden

Badezusätze oder ätherische Badeöle mit Zitrusduft riechen nach Süden und sorgen schnell für neue Energie. Drehen Sie die Heizung im Badezimmer eine Stunde vor dem Bad etwas höher, damit der Ausstieg aus der Wanne kein Schockerlebnis wird. Und träumen Sie im sinnlich warmen Wasser vom Sommer. Farbtherapeuten schwören im Winter auf die Kraft von gelbem Wasser, weil es die Laune hebt und den Körper aktiviert. Fragen Sie in der Parfümerie oder Apotheke nach Badezusätzen, die das Wasser gelb färben.

Warmer Händedruck
Im Norden Chinas ist der Winter ganz schön hart. Die Menschen dort befreien ihre Seelen seit Jahr und Tag mit sanfter Akupressur von Wettertiefs und anderen Stimmungskillern. Doppelt hält besser: Behandeln Sie immer beide Körperseiten.
Ein beliebter Stimmungspunkt liegt auf dem Herzmeridian, an der inneren Beugefalte des Ellenbogens. Massieren Sie ihn mindestens drei Minuten lang sanft mit der Daumenkuppe in kreisenden Bewegungen. MA 36 heißt ein Punkt am Unterschenkel, auf der Außenseite des Schienbeins, drei Fingerbreit unterhalb der Kniescheibe. Drücken Sie ihn eine Minute lang kräftig mit der Daumenkuppe.
Danach ist LU 9 dran. Er befindet sich an der Daumenseite des Handgelenks, ganz außen, in der kleinen Vertiefung der Gelenksfalte. Massieren Sie ihn etwa zwei Minuten lang mit der Daumen- oder Zeigefingerkuppe.

 

02.01.2019 | Kleine Fitness-Rituale für jeden Tag

Der Start ins neue Jahr ist - wie immer - mit vielen guten Vorsätzen gepflastert: Weniger essen, Stress vermeiden, mehr Zeit für mich und - ganz wichtig! - mehr Bewegung. Wer sagt denn, dass man Sport nur im Studio betreiben kann? Wir haben die besten Tipps für jeden Tag zusammengestellt - kleine Übungen, die Sie ganz unkompliziert in Ihren Alltag einbauen können:
[mehr...]