20.05.2020 | Gesunde Haut im Sommer – unsere Tipps für einen natürlichen Sonnenschutz

Die Laune steigt, das Herz hüpft vor Freude und die Cabriofahrer falten unisono ihre Autodächer nach hinten, wenn die Sonne vom Himmel knallt. Die Wärme und das Licht tun gerade so richtig gut auf der Haut. Möchte man doch nichts lieber als stundenlang Bikini- oder Badehosenbekleidet unter dem warmen Planeten brutzeln. Doch Vorsicht, die UV-Strahlen sind jetzt schon sehr intensiv! Wie aber können wir unsere Haut nicht nur gut, sondern auch gesund an die Sonne gewöhnen und vor schädlicher UV-Strahlung zu schützen?

Handelsübliche Sonnencremes sind dabei leider nicht die „Non plus ultra-Lösung“, denn inzwischen ist klar, dass diese die Haut durch meist sehr fragwürdige Inhaltsstoffe stressen, krankmachen und Allergieren auslösen können. Vor allem aber unterdrücken sie die lebenswichtige Bildung von Vitamin D. Umso wichtiger ist daher ein NATÜRLICHER Sonnenschutz - von innen und von außen! Wir verraten Ihnen, wie`s funktioniert:

1. Sobald die Sonne scheint: Rausgehen ohne Sonnencreme und den Körper vorsichtig an die Sonne gewöhnen, denn sie fördert die Vitamin D-Bildung. Vitamin D ist eine unentbehrliche Komponente zentraler Stoffwechsel-Prozesse beim Menschen. Für den Anfang genügen 10-15 Minuten.

2. Den Sonnenaufenthalt unbedingt dem eigenen Hauttyp anpassen! Lieber zu früh als zu spät aus der Sonne gehen!

3. Essen Sie viel buntes Obst, z.B. Aprikosen, Pflaumen, Brombeeren, Mango, Honigmelonen und rotes, oranges und dunkelgrünes Gemüse wie Tomaten, Paprika, Karotten, Chicorée, Feldsalat, Spinat, Grünkohl, etc. Wissenschaftliche Untersuchungen haben übrigens gezeigt, dass 55 Gramm Tomatenmark am Tag den natürlichen Sonnenschutz der Haut um 33 % erhöht.

4. Natürliche Alternativen zu herkömmlichen Sonnencremes: Pflanzenöle! Sie helfen dank ihres natürlichen Lichtschutzfaktors nicht nur, unsere Haut gegen UV-Strahlen zu schützen - ohne dabei die Bildung von Vitamin D zu unterdrücken -, sondern stärken auch das Abwehrsystem. Am besten eignen sich Sesamöl, Kokosöl, Jojobaöl und Avocadoöl.

5. Bei Kindern bitte besonders vorsichtig im Umgang mit Sonne sein, doch auch hier gilt: neben dem Griff zur Sonnencreme auch darauf achten, dass Ihr Kind einen Hut (der auch den empfindlichen Nacken schützt) und eine Sonnenbrille trägt und so gut wie möglich nur im Schatten spielt. Vor allem in der Zeit zwischen 10 und 15 Uhr!

6. Verwenden Sie eine mineralische Sonnencreme! Schultern, Nacken, Nase und Ohren besonders sorgfältig eincremen, denn sie bekommen die intensivste Strahlung ab.

7. Eines ist aber in jedem Fall klar - ob groß oder klein: Den besten natürlichen Sonnenschutz bieten leichte Baumwollkleidung, große Hüte und selbstverständlich Schatten. Keine Sorge - auch dort wird man braun;-) Nur eben ein wenig langsamer, dafür aber auch viel gesünder!

Happy Summertime wünscht TELE-GYM

15.05.2020 | Gehirngesund durch Bewegung

Sport ist kein lustiges Hobby, Sport ist Ihre Lebensversicherung! Körperliche Anstrengung lässt neue Nervenzellen wachen, Sport macht intelligenter und glücklicher. Sport heilt sogar Entzündungen, reduziert Stress und lässt uns besser schlafen. Je mehr Sport, umso besser die heilende Wirkung. Sport hat die höchste Priorität für jeden, der gesund bleiben und für alle, die wieder gesund werden möchten.
[mehr...]

08.05.2020 | Gymnastik und Muskelaufbau statt Schmerzmitteln bei Rückenschmerzen

Rückenschmerzen sind die Volkskrankheit Nummer eins, und zu gerne werden Medikamente und Spritzen gegeben. Allerdings häufig mit fraglicher Wirkung: Es wird das Symptom, nicht unbedingt die Ursache bekämpft. Man muss dem Rückenschmerz etwas entgegensetzen, das nicht abhängig macht, sondern tatsächlich hilft, das Problem in den Griff zu bekommen. Der beste Rat: Gezielte Gymnastik an mindestens 2 Tagen pro Woche.
 
[mehr...]

30.04.2020 | Mehr Power für jeden Tag!

Sie fühlen sich energielos, träge und müde? Sie sind erschöpft und kommen gar nicht in die Gänge? Sie sind niedergeschlagen, lustlos und empfinden einfach alles als anstrengend? Selbst an Dingen, die Sie sonst gerne machen, haben Sie keinen Spaß und das schlägt dann auch noch auf die Stimmung? Höchste Zeit, neue Energie zu tanken und wieder Freude und Power zurück in Ihren Alltag zu bringen!  Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihre Energiespeicher neu auffüllen!

[mehr...]

24.04.2020 | Spargel - Tipps und Tricks rund um das königliche Stangengemüse

Frühlingszeit ist Spargelzeit! Die maximal 22 Zentimeter langen Spargelstangen gelten als Fit- und Schlankmacher und sind deshalb aus der leichten Frühlingsküche nicht mehr wegzudenken. Grün, weiß und grün-violett wächst das schlanke Spargelgewächs aus dem Boden und schmeckt in vielen Variationen. Worauf muss man beim Spargelkauf achten? Wie erkennt man, welche Qualität der Spargel hat? Wie bleibt Spargel länger frisch? Wir haben zahlreiche Tipps und Tricks rund um das königliche Stangengemüse für Sie!
 
 
[mehr...]

09.04.2020 | Einfach loslaufen

Ein Hoch auf das regelmäßige Laufen: Es ist praktisch immer und überall möglich, wir benötigen außer guten Laufschuhen und lockerer Kleidung nicht viel. Das große Plus: Alleine ausgeführt gehört es gerade in diesen Zeiten zu den wenigen Sportarten, die wir ausüben können. Das macht auch vielen Anfängern Lust auf das Laufen. Was speziell für sie wichtig ist, verraten wir hier gern! Jogging ist übrigens eine Spielart des Laufens, es bezeichnet einen schnellen Dauerlauf von mäßiger Geschwindigkeit, der die Fitness verbessern kann, ohne zu überfordern.

[mehr...]

02.04.2020 | Frische Kräuter in der Küche als Quelle von Energie und Heilkraft!

Von April bis Juli ist Kräuter-Saison und das sollten wir jetzt nutzen, denn:  Kräuter entgiften und entschlacken. Normale Kräuter wie Thymian, Rosmarin oder Salbei lassen sich in jedem Garten oder auf dem Balkon anbauen und schmecken frisch gepflückt am besten.Wr verraten Ihnen, wie Sie frische Frühlingskräuter aus dem Garten oder vom Balkon verarbeiten können, auf was Sie achten müssen und vor allem, wie gesund Kräuter für unseren Organismus sind.
[mehr...]

27.03.2020 | Kneippen Sie mal wieder!

…nicht in der kleinen Kneipe gleich nebenan, sondern zu Hause. Kneippen ist wieder Hip! Eine alte Heilmethode, die eine Zeit lang auf der „hottest things on earth“-Liste gleich nach Klosterfrau Melissengeist rangierte, weil man weitläufig meinte, das sei nur was für alte Leute. Zu Unrecht übrigens. Das gute alte Wassertreten ist durchaus gesellschaftsfähig, denn: Venenleiden sind schließlich ein Volksleiden – bei Jung und Alt. Gerade jetzt, da wir alle zu Hause bleiben müssen und uns weniger bewegen, schwellen bei vielen die Beine an. Kneipp-Kuren wirken hier wahre Wunder und Sie müssen dazu nicht bis zum nächsten Kurort reisen – das geht nun derzeit gar nicht. Badewanne und Dusche genügen für einige gängige Kneipp-Kur-Anwendungen im eigenen Badezimmer.
 
[mehr...]