Anmelden
Warenkorb (0)

17.05.2018 | Fitness to go: Fünf Übungen für einen straffen Körper

Mal wieder keine Zeit für’s Training? Oder einfach keine Lust? Ganz ohne geht aber nicht. Wir haben fünf Übungen für den ganzen Körper zusammengestellt. So können Sie ganz einfach jeden Tag ein bisschen was für Ihre Figur tun. Der Zeitaufwand ist überschaubar, die Wirkung hingegen grandios. Viel Spaß!
 
Straffe Arme & starke Schultern
In den Vierfüßlerstand gehen, Knie unter der Hüfte und die Hände unterhalb der Schultern platzieren. Die Ellbogen zeigen nach hinten. Den Bauchnabel zur Wirbelsäule ziehen, den Rücken nicht durchhängen lassen. Dann den linken Arm zur Seite mit Rotation des Schultergürtels heben, zurück unter die Brust ziehen und in den Liegestütz mit eng am Körper liegenden Armen gleiten. Die Übung, mit sich abwechselnd seitlich öffnenden Armen, pro Seite 10-mal wiederholen.

Flacher Bauch
Auf den Boden setzen, Beine leicht anwinkeln. Mit den Händen an der Hüfte festhalten, die Arme leicht beugen. Der Oberkörper ist halb nach unten abgerollt, die Lendenwirbelsäule liegt gerundet auf dem Boden auf, die Schulterblätter befinden sich in der Luft. Abwechselnd die gebeugten Beine heben und senken, dabei bleibt der Oberkörper komplett ruhig und der Bauch immer nach innen gezogen. Die Schultern nach unten ziehen und die Kontrolle über die Bauchmuskulatur behalten. Diese Übung 20-mal wiederholen.

Beine und Po
Die Ausgangsposition ist ein Ausfallschritt, die Füße sind parallel in Schrittstellung, die hintere Ferse vom Boden gelöst. Der Oberkörper geht in Vorlage, die Hände stützen sich auf dem Oberschenkel ab. Das vordere Knie ist oberhalb der Ferse und wird nie über die Zehen geschoben. Die hintere Ferse darf nicht nach innen drehen, die Hüfte bleibt immer parallel. Nun beide Beine beugen, sodass das hintere Knie bis knapp über den Boden kommt, in der Streckung ist das Kniegelenk nicht eingerastet. Der Druck konzentriert sich auf die Ferse des vorderen Fußes; das verstärkt den Effekt für den Po. 20-mal pro Seite wiederholen.

Taille und seitlicher Rumpf
Seitlich hinsetzen, der Unterarm ist auf dem Boden abgelegt und stützt so den Oberkörper, die Beine sind angewinkelt und vom Boden gelöst, die obere Hüfte leicht nach hinten gekippt. Mit der oberen Hand an der oberen Hüfte festhalten. Dann die Beine gleichzeitig nach vorne und schräg oben strecken und beugen, der Rumpf bleibt dabei ruhig. Den Nabel nach innen Richtung Wirbelsäule ziehen und den Oberkörper ruhig halten. Diese Übung 20-mal pro Seite wiederholen.

Hüfte und Po
In den Vierfüßlerstand gehen, die Hände sind unter den Schultern, die Knie unter der Hüfte. Das linke Bein nach hinten ausstrecken, die rechte Hand ohne Druck auf dem Boden lassen; sie dient alleine der Balance. Bauchmuskeln anspannen und das linke Bein ungefähr 45 Grad nach links schieben, die Hüfte bleibt parallel zum Körper. Das Bein heben und senken, ohne den Boden zu berühren, wenn möglich bis auf Hüfthöhe. Das Gewicht bleibt auf der linken Seite. 20 Wiederholungen pro Seite.
 

09.05.2018 | Die Kräfte der Natur nutzen: Element Erde

Es hilft ungemein beim Entspannen, wenn wir uns von der kopflastigen Welt abwenden, deren intellektuelle Ansprüche und Sorgen uns fesseln. Dafür gibt es zahlreiche Möglichkeiten, von bestimmten Yogaübungen bis zu Chakra-Meditationen. Eine der wirkungsvollsten ist es, einfach mit Erde zu arbeiten.
 
[mehr...]

03.05.2018 | Locker am Schreibtisch

Stress am Arbeitsplatz schlägt sich in unserer Produktivität und Zufriedenheit nieder. Stress mindert unsere Lern- und Kommunikationsfähigkeit und kann zu Gedächtnisschwäche und Niedergeschlagenheit führen. Um sich dagegen zu wappnen, empfehlen Neurobiologen, sogenanntes Brainfood zu essen, sich ausreichend Zeit für Sport und Entspannung zu gönnen und die Arbeit hin und wieder mit Anti-Stress-Strategien zu unterbrechen.
 
[mehr...]

26.04.2018 | Die besten Dehnübungen für Fahrradfahrer

Beim Fahrradfahren findet eine enorm einseitige Muskelarbeit statt. Der optische Eindruck, den wir Fahrradfahrer hinterlassen, ist leider häufig von anatomischen Schieflagen geprägt: Verkürzte Bauch- und Brustmuskeln etwa lassen sogar durchtrainierte Radler wie Hänflinge aussehen. Mit gezielten Dehnübungen lässt sich den Verkürzungen begegnen. Und nach der Belastung fördert Stretching die Regeneration der Muskulatur, die Beweglichkeit der Gelenke bleibt erhalten, Sehnen, Bänder sowie Muskeln bleiben elastisch und unsere Faszien gleitfähig.
 
[mehr...]

19.04.2018 | Arthroseschmerzen erfolgreich loswerden

Arthrose ist die häufigste Gelenkerkrankung und das Schmerzthema Nummer 1. Ob Hüfte, Knie, Wirbelsäule oder andere Gelenke – gerade mit zunehmendem Alter gibt es immer weniger Menschen, die verschont bleiben. Mit den richtigen Übungen und geeigneter Ernährung haben wir aber die Chance auf ein schmerzfreies Leben.
 
[mehr...]

13.04.2018 | Guten Morgen: Besser Aufwachen

Aufwachen ist nicht einfach nur Aufwachen – es ist für jeden von uns etwas anderes. Eine der schönsten Möglichkeiten ist sicher, nach einer langen und erholsamen Nacht von der Sonne wachgekitzelt zu werden. Die unangenehme Variante ist es, vom Kreischen des Weckers aus dem Tiefschlaf gerissen zu werden. Die einen von uns springen nun leichtfüßig aus dem Bett und starten munter ihren Tag. Die anderen hingegen müssen sich jeden Morgen aus dem Bett quälen und mühsam in den Tag hineinkämpfen.
[mehr...]

05.04.2018 | Happy Aging mit Gemüse

Nichts ist normaler, als älter zu werden. Nichts allerdings ist negativer behaftet in unserer modernen Welt. Wie damit umgehen? Unbedingt positiv, denn nur wer lebt, kann altern. Zum Glück! Nun gibt es viele Strategien, um fit durch die zweite Lebenshälfte zu kommen. Bewegung gehört unbedingt dazu und gutes Essen – weniger, dafür besser. Vor allem Gemüse, Kräuter und Nüsse sind wahre Wunderwaffen im Kampf gegen Trägheit, für mehr Vitalität und für ein gesundes Gewicht. Wir versorgen Sie mit Fakten und einem glücklich machenden Rezept!
 
[mehr...]

29.03.2018 | Das perfekte Osterwochenende

„Hoch die Hände Wochenende!“ – die meisten von uns haben nun vier Tage Zeit, sich eine kleine Pause vom Alltag zu gönnen. Wie schaut Ihr perfektes Wochenende aus? Lange schlafen, ausgiebig frühstücken, auf dem Sofa lümmeln und endlich lesen? Stundenlang fernsehen? Was auch immer Sie am Wochenende glücklich macht – tun Sie es! Wir haben ein paar Ideen zusammengestellt, die für mehr Aktivität sorgen und dabei auch noch glücklich machen.
 
[mehr...]

23.03.2018 | Die Natur genießen

Kennen Sie schon das neueste Wundermittel auf dem Gesundheitsmarkt: Vitamin G? Nie gehört? Ganz einfach: Eine bestimmte Menge an Grünfläche und frischer Luft. In einer niederländischen Untersuchung fand man heraus, dass Menschen, die in einer grünen Umgebung leben, sich als körperlich und mental gesünder, weniger gestresst und besser integriert empfinden. Also: Raus an die frische Luft, die Sonne genießen, das erste Grün sprießen sehen und auftanken!
 
[mehr...]